Presse – 2005

Rückblick des Bläserchores auf das Jahr 2004

Das vergangene Jahr war für den Nieder-Olmer Bläserchor ein erfolgreiches Jahr. In der Mitgliederversammlung wurden die vielen Termine aufgezeigt, die sich über das gesamte Jahr verteilten. Der Höhepunkt des Jahres war der Besuch des Corpo Bandistico Cittá di Bussolengo aus Italien. Für unsere Freunde hatten wir ein Kulturprogramm in Mainz organisiert, das von einer Stadtführung über den Besuch des Gutenbergmuseums und des Doms bis hin zu einer Führung bei der Sektkellerei Kupferberg reichte. Zusammen mit dem Corpo Bandistico
Cittá di Bussolengo gab der Bläserchor ein sehr anspruchsvolles Konzert in der Ludwig-Eckes-Festhalle und der Sonntagsgottesdienst wurde von den italienischen Freunden mitgestaltet.

Am ersten Advent veranstaltete der Bläserchor gemeinsam mit dem Jugendbläserchor, dem Organisten Erich Breitmann und der Sopranistin Judith Christ ein Konzert in der St. Georg Kirche. Auf der geselligen Seite stand ein Grillfest auf dem hiesigen Grillplatz. Die Jugendlichen des Vereins präsentierten sich auf dem Jugendvorspielnachmittag im vergangenen März. Die 52 Jugendlichen, die sich zurzeit beim Bläserchor in Ausbildung befinden, fuhren, wie jedes Jahr, zu einem Probenwochenende in die Jugendherberge nach Bad Kreuznach. Dieses Wochenende soll die Gemeinschaft unter den Jugendlichen fördern und sie zum gemeinsamen Musizieren anleiten. Auch standen neben den Übungsstunden noch andere Aktivitäten auf
dem Programm.

Auch für das Jahr 2005 stehen viele musikalische und gesellige Termine an. Geplant ist ein Platzkonzert und ein Jahreskonzert im November in der Ludwig-Eckes-Halle.

Ein großer Tagesordnungspunkt der Mitgliederversammlung war die Neuwahl des Vorstandes. Dieser setzt sich aus Stefan Geisinger (1. Vorsitzender), Petra Horn (2. Vorsitzende), Peter Becker (Notenwart), Matthias Seeland (Kassierer), Silke Debo (Jugendwartin), Katrin Keber (Jugendvertreterin), Andreas Unkelbach (Schriftführer), Ralf Hartz und Reinhard Gabel (Beisitzer) und Alfred Küchenmeister (Ehrenvorstandsmitglied) zusammen.

Nach 12-jähriger, bzw. 8-jähriger Vorstandstätigkeit schieden Heike Stadtmüller aus dem Amt der Schriftführerin und Jürgen Becker aus dem Amt des Kassierers aus.

Am Ende der Mitgliederversammlung zeigte sich Stefan Geisinger stolz auf den Verein, bei dem es derzeit keinerlei Schwierigkeiten gibt und man auf eine solide Basis an Aktiven und Jugendlichen zurückgreifen kann.

He. Sta.

Nachrichten Blatt
17.2.2005

Jugendprobewochenende des Bläserchors 2005

 

Es war wieder einmal so weit. 42 Jugendliche des Bläserchores starteten zum alljährlichen Probenwochenende in die Jugendherberge Bad Kreuznach. Neben den Proben des Jugendorchesters übten auch die einzelnen Instrumentenregister zusammen, um sich auf die Jugendfastnachtssitzung und den Vorspielnachmittag vorzubereiten. Egal ob die jungen Musiker ihr Instrument erst seit ein paar Wochen oder schon seit einigen Jahren spielen – jeder konnte mitmachen. Natürlich kamen auch andere Aktivitäten nicht zu kurz: Gemeinschaftsspiele, Billard und Gruselgeschichten sorgten für den nötigen Ausgleich. Höhepunkt war sicherlich das Basteln von Traumfängern am Samstagmittag, so dass jeder eine schöne Erinnerung an das Wochenende mit nach Hause nehmen konnte. Wenn Sie sich von dem musikalischen Ergebnis des Wochenendes überzeugen wollen, dann merken Sie sich schon mal den Termin des Vorspielnachmittages: Sonntag, 10. 4. 2005 um 16.30 Uhr im Camarahaus Nieder-Olm. Wir freuen uns über Ihr Kommen !

S. De.

Nachrichten Blatt
27.2.2005

 

Bei Bläsern war viel los

Mitgliederversammlung des Bläserchores Nieder-Olm blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück

2004 war für den Bläserchor Nieder-Olm ein erfolgreiches Jahr. Höhepunkt war das Konzert mit dem Partnerverein aus Bussolengo in der Festhalle.

NIEDER-OLM. Es war eine Menge an Terminen, die der Bläserchor Nieder-Olm 2004 absolvierte. Bei der Mitgliederversammlung blickten die Bläser auf ein erfolgreiches Jahr 2004 zurück.

Neben der Mitwirkung während der Fastnachtskampagne, erwähnte Vorsitzender Stefan Geißinger die Mai-Umfahrt, die Hof kerb und den Martinsumzug sowie die musikalische Mitgestaltung des Weißen Sonntags und der Christmette. Als Erfolg verbuchte der Verein auch das Sommernachtsfest im Hof der Familie Geisinger.

Der Höhepunkt des Jahres war der Besuch des Corpo Bandistico Citta di Bussolengo aus Italien. Gemeinsam gestalteten die beiden Vereine ein sehr anspruchsvolles Konzert in der Ludwig-Eckes-Festhalle, und der Sonntagsgottesdienst wurde von den Italienem mitgestaltet.

Am ersten Advent veranstaltete der Bläserchor gemeinsam mit dem Jugendbläserchor, dem Organisten Erich Breitmann und der Sopranistin Judith Christ ein adventliches Konzert in der St.Georgs-Kirche.

Die Jugendlichen des Vereins präsentierten sich beim Jugendvorspielnachmittag. Die 52 Jugendlichen, die sich zur Zeit beim Bläserchor in Ausbildung befinden, fuhren zudem zu einem Probenwochenende in die Jugendherberge nach Bad Kreuznach. Auch standen neben den Übungsstunden andere Aktivitäten auf dem Programm, etwa ein Grillfest und ein Ausflug nach Bad Soden-Salmünster (Spessart).

Auch für das Jahr 2005 stehen beim Bläserchor viele Termine an. Geplant ist etwa ein Platzkonzert und ein Jahreskonzert im November in der Eckes-Halle.

Der neue Vorstand
Nach der Wahl setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Stefan Geisinger (l. Vorsitzender),
Petra Horn (2. Vorsitzende), Peter Becker (Notenwart), Matthias Seeland (Kassierer),
Silke Debo (jugendwartin), Katrin Keber (Jugendvertreterin), Andreas Unkelbach (Schriftführer),
Ralf Hartz und Reinhard Gabel (Beisitzer), Alfred Küchenmeister (Ehrenvorstandsmitglied).
Nach zwölfjähriger und achtjähriger Vorstandstätigkeit schieden Heike Stadtmüller (Schriftführerin) und
Jürgen Becker aus ihren Ämtern.

Mainzer Rhein Zeitung
2.3.2005

 

Zwei Stunden Hörgenuss

Jahresabschlusskonzert des Bläserchores Nieder-Olm begeisterte

NIEDER-OLM. Ein frisches und äußerst poppiges Programm präsentierte der Bläserchor Nieder-Olm mit seinem Jahresabschlusskonzert vor rund 450 begeisterten Zuhörern in der Ludwig-Eckes-Halle. Die 45 Mitglieder des großen Orchesters und die 25 Mitglieder des Jugendbläserchors hielten das Versprechen, das der erste Vorsitzende Stefan Geisinger dem Publikum zu Beginn gab, und bereitete diesem unterhaltsame zwei Stunden. Auch wenn. der erste Teil mit dem Huldigungsmarsch von Edvard Grieg, der Polka „Bahn frei” von Eduard Strauss und einem Ausschnitt, aus dem Musical „Elisabeth” ein wenig schnell vorbei ging, so wurden die Publikumsohren nach der Pause noch ein wenig länger verwöhnt. Direkt nach dem “Deutschmeister Regimentsmarsch”, zu dem eifrig mitgeklatscht wurde, wechselten die Bläser die Stilrichtung. „Wir entführen Sie auf eine der schönsten Inseln der Welt”, kündigte Dirigent Christian Küchenmeister an. Mit “Comeback to Sorrento” spielte der Bläserchor dann ein Stück wie aus dem klassischen Samstagabend-Femseh-Show-Programm. Wer während
des Trompetensolos von Stefan Geisinger die Augen schloss, konnte spüren, was Küchenmeister angekündigt hatte. In fröhliche Gala-Stimmung versetzte kurz darauf Michael Kochan mit seinem swingenden Klarinettensolo die Zuhörer, Höhepunkt des Abends war die Concert Suite aus dem gleichnamigen Film „Der mit dem Wolf tanzt”. Der Pathos, die überschäumende Dramatik und das offene Ende des Stücks wurden vor allem durch Schlagzeug und Pauke zu einem Hörerlebnis voller Dynamik.

Den einen oder anderen noch etwas wackligen Ton des Jugendbläserchor unter der Leitung von Peter Becker sah das Publikum den 25 jungen Musikern gerne nach. Denn ihre mangelnde Erfahrung machten die Jugendlichen mit großer Spielleidenschaft wett. Für die gefühlvolle Ballade: “Weeping Willow” und den fröhlichen Marsch „Down in the Arkansas” wurden sie deshalb auch mit großem Applaus belohnt. Den, Schluss gestalteten Bläser und Publikum, gemeinsam: Den Text des Schlafliedes „Guten Abend, gute Nacht” kannten so viele Besucher, dass nach und nach fast der ganze Saal mitsang. (tap)

Mainzer Rhein Zeitung
28.11.2005

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.